Feuer in der historischen Altstadt von Lagos

Artikel bewerten
(19 Stimmen)
Feuer, Restaurant, Lagos Feuer, Restaurant, Lagos

Das Feuer, welches das Restaurant Miam Miam, am 19.04.2017 um 20.00 Uhr im historischen Zentrum von Lagos zerstörte, hatte einen leicht Verletzten  (der Koch, durch Einatmen von Rauch) zur Folge, hätte aber durchaus wesentlich schlimmere Folgen haben können.

Alles nur, weil nach mehreren Zeugenaussagen im Moment der Panik, die Feuerwehr auf mehrere Hydranten vor Ort traf, die nicht funktionierten.

Die am nächsten Morgen kontaktierte freiwillige Feuerwehr wollte sich dazu vorerst nicht äüßern und verwiess auf eine spätere Stellungnahme. Zeugen vor Ort sagten aus, daß es „beunruhigend und problematisch“ sei und  „inakzeptabel“ eine Situation zu tolerieren.

Das Feuer begann im Restaurant „Miam Miam“, im historischen Zentrum von Lagos, als eine Friteuse Feuer fing. Es gibt Zeugen, die sagen, dass eine Köchin Wasser über die Flammen warf und so die Situation wesentlich verschärfte. Es sollte angemerkt werden, dass der Stadtbereich, in dem das Feuer aufgetreten ist, ein Gebiet mit mehreren alten Häusern und engen Gassen ist, was es schwierig macht, für Löschfahrzeuge und Hilfskräfte, den Brandherd zu erreichen.

Trotz allem gelang es Feuerwehrleuten, die Flammen zu kontrollieren und zu verhindern, dass das Flammen Nachbargebäude erreichen. Das Feuer wurde nicht nur von der freiwilligen Feuerwehr von Lagos bekämfpt, sonder Einzatzkräfte aus den benachbarten Städten Portimão, Aljezur, Silves und Vila do Bispo waren im Einsatz.

Gelesen 4124 mal
Mehr in dieser Kategorie: « IKEA Algarve öffnet am 30.03.2017 !
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten