×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 944
Donnerstag, 05 Februar 2015 20:50

Frikasse mit Sektcreme

Zutaten:

600 g Hähnchenbrustfilets
1 gr. Zweig Estragon
2 Messerspitzen weißer Pfeffer
Saft von einer halben Zitrone
2 Schalotten
200 g Scampis
50 g Butter
250 g Creme fraiche
2 Eigelb
1 kleine Piccoloflasche trockener Sekt
1 TL Salz
1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets lauwarm abbrausen und trocken tupfen. Den Estragon abspülen, trocken schleudern und die Blättchen kleinschneiden (einige davon zum Garnieren beiseite legen).

Die Hähnchenbrustfilets mit dem Pfeffer einreiben, mit dem Estragon bestreuen, mit dem Zitronensaft beträufeln und zugedeckt 10 Min. marinieren.

Die Schalotten schälen und hacken. Die Scampi abbrausen, trocken tupfen und - wenn nötig - den schwarzen Darmstrang entfernen. Die Hähnchenbrustfilets aus der Marinade nehmen und gut trocken tupfen - die Marinade aufbewahren.

Nun die Bandnudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen. Anschließend durch ein Sieb abschütten.

Inzwischen das Fleisch in 1 cm große breite Streifen schneiden und in heißer Butter in einer großen Pfanne hellbraun anbraten. Die Schalotten hinzufügen und ca. 1 Minute mitbraten. Die Scampi hinzufügen und alles unter Wenden eine weitere Minute braten. Crème fraiche mit den Eigelben verquirlen, unter das Frikassee mischen und gut heiß werden lassen - aber nicht mehr kochen lassen. Den Sekt dazugießen und ebenfalls erhitzen, ebenfalls nicht kochen lassen. Das Frikassee mit dem Salz, dem Cayennepfeffer und der aufbewahrten Marinade pikant abschmecken.

Das Frikassee mit den Bandnudeln auf Tellern anrichten und mit einigen Estragonblättchen garniert servieren.

Publiziert in Geflügel
Mittwoch, 04 Februar 2015 22:35

Seezungenröllchen in Camembert - Rahm

Zutaten:

150 g Garnele(n)
1 Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
3 Stiele Thymian
4 Seezunge(n) - Filets
Salz und Pfeffer
5 EL Weißwein
125 g Camembert
150 g Crème fraîche

Zubereitung:

TK-Garnelen auftauen, abspülen und abtropfen lassen. Möhre und Zwiebel schälen. Die Möhre waschen. Beides in Streifen schneiden. Den Thymian waschen. Den Fisch waschen, trocken tupfen, salzen aufrollen und mit Holzspießchen feststecken.

Wein, 100 ml Wasser, Zwiebel, Möhre, Thymian, Salz und Pfeffer aufkochen. Die Röllchen darin zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten und herausheben. Den Fond durchsieben und auffangen. Den Thymian entfernen, das Gemüse beiseitestellen.

Den Fond erhitzen. Vom Käse die Rinde entfernen, das Innere grob schneiden. Im heißen Fond unter Rühren schmelzen. Creme fraîche einrühren, würzen. Die Garnelen zufügen. Zwiebel- und Möhrenscheiben in 4 Muschelschalen oder kleine ofenfeste Förmchen verteilen. Die Röllchen draufsetzen, mit Soße übergießen.

Im heißen Backofen (Ober-/Unterhitze: 200°C, Umluft: 175°C, Gas: Stufe 3) 10 - 15 Minuten gratinieren. Dazu passt Baguette.

Publiziert in Fischgerichte
Mittwoch, 04 Februar 2015 22:11

Lachs im Teigmantel

Zutaten:

Zutatenliste für ca. 8 Personen:

Für den Teig:
600 g Mehl
2 TL Salz
500 g Quark, (Magerquark)
500 g Butter

Für die Füllung:
4 Bund Frühlingszwiebel(n)
4 EL Öl
1000 g Lachsfilet, TK oder frisch
300 g Crème fraiche
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl mit dem Salz mischen, den Quark und die Butter in Flocken dazugeben und alles per Hand oder mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden kalt stellen. (Man kann den Teig auch schon 1-2 Tage im voraus bereiten!)
Für die Füllung die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Lachsfilet würfeln.
Lauchzwiebeln und Lachsfilet im Öl unter gelegentlichem Rühren andünsten.
Sobald der Lachs gar ist, die Creme fraiche darunter rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Mit einem Messer Fische in beliebiger Größe ausschneiden, von denen jeweils zwei etwa gleich aussehen sollten. Aus dem übrigen Teig kann man anschließend Flossen, Augen usw. formen.
Den Ofen inzwischen auf 180°C Umluft vorheizen.
Jeweils einen der gleich aussehenden Fische auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Lachsfülle nun auf die Teigfische verteilen, dabei am besten mittig platzieren.
Danach die übrigen Teigfische darüber legen und die Ränder gut andrücken.
Die Fische mit dem übrigen Teig „vollenden“.
Danach im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 min goldgelb backen.

Publiziert in Fischgerichte
Freitag, 16 Januar 2015 17:37

Gefüllte Champignons

Zutaten: (für 3 Portionen)

6 große Champignons
1/2 Bund Petersilie
2 Zehen Knoblauch
1/2  Zwiebel(n)
1 Becher Crème fraîche
  Käse (Gouda)
  Salz und Pfeffer
  Öl, zum Braten

Zubereitung:

Pilze (sofern selber gesammelt) abbürsten, Stiele abtrennen und klein schneiden. den Knoblauch, die Zwiebel und den Gouda Käse würfeln.

Zwiebel, Pilzstiele und Knoblauch in etwas Öl anbraten und dann vom Herd nehmen. Die Petersilie, Creme fraiche und Gouda Käse mit in die Pfanne geben und verrühren. Je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt die Masse so in die Pilzköpfe füllen, daß ruhig oben ein Häubchen entsteht und dann in eine Form geben. Bei 180 – 200 Grad für ca. 20 Minuten im Ofen überbacken.