×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 944

Frikasse mit Sektcreme

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Frikasse mit Sektcreme Frikasse mit Sektcreme

Zutaten:

600 g Hähnchenbrustfilets
1 gr. Zweig Estragon
2 Messerspitzen weißer Pfeffer
Saft von einer halben Zitrone
2 Schalotten
200 g Scampis
50 g Butter
250 g Creme fraiche
2 Eigelb
1 kleine Piccoloflasche trockener Sekt
1 TL Salz
1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets lauwarm abbrausen und trocken tupfen. Den Estragon abspülen, trocken schleudern und die Blättchen kleinschneiden (einige davon zum Garnieren beiseite legen).

Die Hähnchenbrustfilets mit dem Pfeffer einreiben, mit dem Estragon bestreuen, mit dem Zitronensaft beträufeln und zugedeckt 10 Min. marinieren.

Die Schalotten schälen und hacken. Die Scampi abbrausen, trocken tupfen und - wenn nötig - den schwarzen Darmstrang entfernen. Die Hähnchenbrustfilets aus der Marinade nehmen und gut trocken tupfen - die Marinade aufbewahren.

Nun die Bandnudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen. Anschließend durch ein Sieb abschütten.

Inzwischen das Fleisch in 1 cm große breite Streifen schneiden und in heißer Butter in einer großen Pfanne hellbraun anbraten. Die Schalotten hinzufügen und ca. 1 Minute mitbraten. Die Scampi hinzufügen und alles unter Wenden eine weitere Minute braten. Crème fraiche mit den Eigelben verquirlen, unter das Frikassee mischen und gut heiß werden lassen - aber nicht mehr kochen lassen. Den Sekt dazugießen und ebenfalls erhitzen, ebenfalls nicht kochen lassen. Das Frikassee mit dem Salz, dem Cayennepfeffer und der aufbewahrten Marinade pikant abschmecken.

Das Frikassee mit den Bandnudeln auf Tellern anrichten und mit einigen Estragonblättchen garniert servieren.

Weitere Informationen

  • Koch Datum: Dienstag, 23 September 2014
  • Gekocht von: Ralf
Gelesen 1283 mal